file Question m.700: Y-Achse verkantet sich und ewig Schrittfehler

  • FloM83
  • FloM83's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Forum Nutzer
  • Forum Nutzer
More
07 Oct 2023 18:08 - 07 Oct 2023 18:10 #63360 by FloM83
Hallo Zusammen,
habe nun meine M.700 aufgebaut. Leider verkantet die Y-Achse ab 15mm/s (Referenzfahrt -> Manuelles Fahren WINPC-NC) und ich komme nicht unter 128 Schrittfehler auf Y.

Bei 5-10mm/s kann ich über die ganze Länge hin und zurück, allerdings mit den mindestens 128 Schrittfehlern. Bei 15-20mm/s läuft eine Y Spindel der anderen davon. Nach wenigen cm oder auch mal bis zur Mitte der Arbeitsfläche aber dann blockiert die Y Achse. Wenn ich dann eine Referenzfahrt anstoße sieht man am Ende das eine Seite der Y Achse deutlich später ankommt als die andere.
Ich habe versucht das Problem über die Schrauben der Spindelmutter zu lösen. Allerdings komme ich nicht unter 128 Schrittfehler.

Fällt dazu jemandem etwas ein?
Last edit: 07 Oct 2023 18:10 by FloM83.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
10 Oct 2023 09:07 #63368 by Volker Bunge
Replied by Volker Bunge on topic m.700: Y-Achse verkantet sich und ewig Schrittfehler
Hallo FloM83.

ich kenne zwar die M700 nicht (habe selbst nur die D420) aber ich würde mal folgendes überprüfen

1. Sind die Schrittwerte für die Y-Achse die richtigen?
2. Klemmt irgendwo die Mechanik?
3. Alles richtig angeschlossen? Hier dann speziell die Motorkabel.
4. Reduziere mal die Geschwindigkeit
5. Fahre mal alles auf Anschlag (ggf. auch per Hand) und schau dann mal, ob die Zahnriemenräder und der Zahnriemen selbst richtig gespannt sind bzw. richtig fest sitzen.

Hoffe, ich konnte Dir weiter helfen.

Gruß

Volker

Stepcraft V2 420, WinPC-NC USB Vollversion + HR10, EstlCam 10+XBox-Controller, HF500, Schwebehalter, Schleppmesser, Heißschneidedraht

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
11 Oct 2023 13:17 #63372 by Labo2222
Hallo FloM83

das klingt nicht so gut. Ich habe selbst eine M.500 allerdings mit HIWIN Spindeln. Die IGUS Spindel haben ja Doppelmuttern welche durch klemmen das Spiel reduzieren sollen. Löse mal die Schrauben der Muttern so, dass diese vollkommen leichtgängig sind und ignoriere mal das Spiel. Wenn die Maschine dann läuft war die Klemmung zu stramm. Falls das funktioniert hat, taste dich langsam an einen spielarmen aber dennoch leichtgängigen lauf.

Ansonsten kann ich dir ebenfalls die Tipps meines Vorredners empfehlen.

Gruß
Patrick

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • FloM83
  • FloM83's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Forum Nutzer
  • Forum Nutzer
More
26 Oct 2023 16:51 #63394 by FloM83
Hallo,
danke für die Antworten und entschuldigt die Verspätung.
Ein paar Neuigkeiten.
Ich habe alle Spindelmuttern nochmal kontrolliert und dabei ist mir etwas aufgefallen: Alle hatten starkes Spiel. Gemessen daran wie stark die Spann-Schrauben angezogen warern, hätte da kein Spiel sein dürfen. Ich habe die Spann-Schrauben gelöst und das Plastikteil nach oben weggedreht. Dann die beiden Gummiteile (ein dicker Ring/Hülse und ein dünnerer Ring) einmal hochgeschoben und wieder zurück in die Spindelmutter geschoben. Danach war keinerlei Spiel und die Spannschrauben mussten nur sehr leicht angezogen werden. Schon bevor die Köpfe der Spann-Schrauben das Plastik berühren ist kein Spiel mehr zu spüren.

Voller Vorfreude, in der Hoffnung des Rätsels Lösung gefunden zu haben, das ganze wieder zusammen gesetzt, Moment, die Zeit, als die Spindeln nicht installiert waren habe ich genutzt und die Gängigkeit von x und y Achse geprüft. Ich kann die Achsen jeweils mit einem Finger ohne spürbare auftretende Widerstände von einer zur anderen Seite schieben.

Nachdem ich die Spindeln wieder eingebaut hatte, habe ich das Prozedere des Einfahrens wiederholt. Solange die Schrauben gelockert sind - kein Problem. Sobald die Schrauben angezogen sind (hab 2-3 NM Probiert) geht es wieder los. Manuell Fahren - kein Problem. Referenzfahrt funktioniert bis das Portal sich von der Heckseite wieder löst. Nach wenigen cm bis 30cm, varierend, bleibt das Portal wieder hengen.


Nun zu euren Antworten:

Löse mal die Schrauben der Muttern so, dass diese vollkommen leichtgängig sind und ignoriere mal das Spiel. Wenn die Maschine dann läuft war die Klemmung zu stramm. Falls das funktioniert hat, taste dich langsam an einen spielarmen aber dennoch leichtgängigen lauf.


Probiert, konnte keine Änderung feststellen

1. Sind die Schrittwerte für die Y-Achse die richtigen?


Welche Schrittwerte? Wo kann ich die Prüfen? In WinPC?

2. Klemmt irgendwo die Mechanik?


Also irgendwo klemmt es. Wie es scheint aber ich komme einfach nicht drauf wo. Habe mal mitm Laser (~1mm) die größeren Abstände: Alu-Profil zu Alu-Profil, Front zu Heck gemessen, keine Auffälligkeiten - alles auf einen mm genau. Dann, wenn das Portal am Heck steht, mit Fühlerlehre die Abstände gemessen: auf 0,04 - 0,08mm gleich. Wenn dann das Portal wieder verkantet, dann sind die Abstände deutlich, so 5-8mm. Sprich Y1 (Rechts) ist 5-8mm näher an der Heckplatte. Vlt sollte ich das ganze mal Filmen.

Das seltsame ist, das es Manuel ohne Referenzfahrt nicht passiert und erst passiert wenn ich die Referenzfahrt MIT ANGEZOGENEN HECKSCHRAUBEN durchführe.

3. Alles richtig angeschlossen? Hier dann speziell die Motorkabel.


Also, an der richtigen Stelle sollten sie wohl sein. Weil das Fahren ja manuell klappt. oder spielst du auf etwas an?

4. Reduziere mal die Geschwindigkeit


Ganz langsa (~5-10mm/s) läuft es. Reicht nur nicht um etwas herzustellen. ;-)

5. Fahre mal alles auf Anschlag (ggf. auch per Hand) und schau dann mal, ob die Zahnriemenräder und der Zahnriemen selbst richtig gespannt sind bzw. richtig fest sitzen.


Bei der M700 gibt es keine Riemen mehr. Zwei Spindeln von je einem Motor angetrieben. Dachte erst daran das die Motoren vlt nicht synchron laufen. Da ich aber manuell fröhlich hin und her fahren kann, scheint mir das auch nicht der Fall zu sein.

Jemand noch ideen? :oops:

mache mal ein Video von dem Theater...

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
27 Oct 2023 12:11 - 27 Oct 2023 12:11 #63398 by Labo2222
Hallo,

ein Video wäre vielleicht wirklich eine gute Sache. Die Schrittwerte musst du in WinPC-NC prüfen. Dazu musst du erstmal wissen von wann deine M.700 ist.
Stepcraft hat der M-Serie (ich glaube es war ab 05/22) ein Schrittratenupgrade verpasst. Vorher waren es 800 Schritte/Umdrehung ab dem Datum wurden es dann 1600 Schritte/Umdrehung.

Es Klingt so als würde das Portal verklemmen. Hast du die Maschine Neu oder Gebraucht gekauft? Sind in den seitlichen Abdeckungen Schlauchhalter montiert? Bzw. sind es auf der Y-Achse reine Kunststoffschläuche zur Kabelführung oder Kunststoff/Metall Schläuche?

Mache vllt. mal zu dem Video ein Paar Fotos mit geöffneten seitlichen Abdeckungen der Y-Achse.

Viele Grüße
Patrick

This message has an attachment image.
Please log in or register to see it.

Last edit: 27 Oct 2023 12:11 by Labo2222. Reason: Anhang

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • FloM83
  • FloM83's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Forum Nutzer
  • Forum Nutzer
More
02 Nov 2023 16:09 - 02 Nov 2023 16:24 #63408 by FloM83
Hallo,
so, Schrittwerte sind wie du geschrieben hast auf 800. Als ich die Software installiert habe wurde ich gefragt welches Modell und ob vor '22 gekauft. Da werden wohl die Schrittwerte festgelegt.

Ich bin jetzt soweit das die Fräse nicht mehr hängen bleibt. Es scheint mir das dass Einstellen der Madenschraube hinten links das letzte Puzzleteil war. Hab die Madenschraube si eingestellt das die Portalseiten auf 0,04mm identisch sind, wenn die Endschalter auslösen. Ich vermute allerdings das es trotzdem hin und wieder vorkommen kann, dass das Portal verkantet. Man hört ab und zu ein leises, ich nennen es mal "Wimmern" von den Spindelmutternaus, wenn das Portal über die Mitte fährt.

Entscheidend scheint auch die Umgebungstemperatur. Wenn die Nacht über 10° oder weniger waren, dann bleibt das Portal definitiv hängen und macht auch mehr und lautere Geräusche.

Nur jetzt habe ich immernoch Schrittverluste - Schlimmer als vorher.

Egal wie weit ich fahre, ich habe immer so zwischen 600-715 Schrittfehler auf Y. Wenn ich auch nur 5cm fahre, schon hab ich zb. 630 Fehler auf Y. Dazu hab ich jetzt auch ein Video. Da seht ihr wie ich hin und her fahre und dann eine Referenzfahrt durchführe und anschließend einen Positionstest. der Positionstest ergibt dann Y=703.

Wo suche ich denn am besten, in welcher Reihenfolge um die Schrittfehler zu korrigieren? Das Video ist bei ca 18°C entstanden.

drive.google.com/file/d/1ou4DK7ujghYY7dUKAS8BEsjRtpe0nuN6/view?usp=sharing
Last edit: 02 Nov 2023 16:24 by FloM83. Reason: Videolink

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
02 Nov 2023 16:14 #63409 by ArGu12
Hallo Leute.
Erstmal möchte ich mich bei der Community bedanken für die Hilfestellung. Bisher habe ich mich im Forum durchgelesen, nun habe ich auch das Problem, dass die Y-Achse nicht Synchron zu laufen scheint, nach der Referenzfahrt. Dabei verkantet das Portal und gibt unschöne Geräuche von sich. Ich habe das Szenario mal gefilmt, und hoffe dass mir jemand von euch helfen kann.
Ich erlaube mir in diese Seite zu posten, da ich davon ausgehe, dass das Problem das gleiche ist, wie bei dem Kollegen oben. Falls das nicht in Ordnung ist, kann meinen Beitrag gelöscht werde.
In WinPC-NC kann ich/oder weiss nicht, wo ich etwas über die Schritte der Motoren ändern könnte. Ich bin allerdings auch ein Neuling in der Branche.
Ich habe ein Video gemacht, dieses kann jedoch nicht hier hochgeladen werden. Falls jemand mir helfen kann, würde ich das Video per E-Mail zuschicken.

Ich bedanke mich im Voraus.

LG

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
03 Nov 2023 18:30 #63413 by Labo2222
Hallo,

bezüglich der Schrittverluste beim der Funktion "Position Prüfen" hatte ich diese Woche einen Mailverkehr mit der Firma Lewetz.
Nachdem ich das mit den Schrittverlusten gelesen habe wollte ich das mal mit meiner M.500 testen. Auch ich habe ca. 300 Schrittfehler auf der Y-Achse.

Ich dachte mir bereits, dass die Auswertung der Y-Achse nicht passt, was mir von der Firma Lewetz bestätigt wurde. Die Funktion "Position Prüfen"
kann bei Maschinen mit Endschaltern die nicht überfahren werden können (so bei Stepcraft) nicht Optimal genutzt werden, da bei dieser Funktion nach erreichen des Endschalters eine Bremsrampe gefahren wird. Zudem ist die Auswertung bei einem Gantry-System (2 Motoren, 2 Spindeln, Simultan Angesteuert) über die Elektronik und nicht über die Software. Was lt. der Firma Lewetz ebenfalls zu unstimmigen Ergebnissen führen kann.

Bei meiner Maschine würden die Schrittverluste einen Versatz von knapp einen Millimeter ergeben. Dieser Versatz ist aber definitiv nicht vorhanden.
Die Funktion "Position Prüfen" sollte daher vor allem bei der Y-Achse nicht überbewertet werden.

Viele Grüße
Patrick
The following user(s) said Thank You: FloM83

Please Log in or Create an account to join the conversation.

  • FloM83
  • FloM83's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Forum Nutzer
  • Forum Nutzer
More
04 Nov 2023 11:28 #63414 by FloM83
Danke, das ist eine wichtige Information. Kann man also nur im laufenden Betrieb durch wieder-Anfahren eines bestimmten Punktes testen...

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
04 Nov 2023 17:05 #63416 by AchimP
Hallo Patrick,
versuche mal die Funktion "Position prüfen" nur mit max. 5 mm/s anzufahren. D.h. -damit es schneller geht- mit normaler Geschwindigkeit bis kurz vor die Endschalter fahren und dann "Position prüfen" wählen. Die Geschwindigkeit der Referenzfahrt muss dazu natürlich auf max. 5 mm/s eingestellt sein.
Bei meiner D840/2 werden so keine oder lediglich 3-4 Schrittfehler angezeigt, was aber systembedingt durch die mech. Schalter bedingt ist.
Gruß Achim

Stepcraft 2/840, Kress 800 FME, WinPC-NC 3.x, Estlcam 11.x

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
05 Nov 2023 22:01 #63418 by Labo2222
Hallo Achim,

das Problem bei der M-Serie und ich denke auch bei der neuen D3 ist die Auswertung bei Gantry Systemen der "Position Prüfen" Funktion.
Ich werde es mal versuchen langsamer anzufahren, mache mir allerdings wenig Hoffnung, dass es besser wird.

Es handelt sich bei mir um einen angezeigten Fehler, welcher aber physisch nicht vorhanden ist. Da die Softwareauswertung und die Elektronikauswertung sich sozusagen gegenseitig in den Füßen stehen.

Bei meiner ersten Maschine D2/600 konnte ich bei langsamen Fahrten auch Top Werte erreichen. Durch den Riemenantrieb der D2 gibt es auch nur einen Endschalter und somit keine elektronische Portalausrichtung wie der M-Serie. Es sei denn du hast für deine D2 das Performance-Kit, dann sieht die Welt wieder anders aus.

Viele Grüße
Patrick

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Powered by Kunena Forum

© 2022 STEPCRAFT GmbH & Co. KG

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.