file Question Justierung der Spindelmuttern

  • alpenkreuzer
  • alpenkreuzer's Avatar Topic Author
  • Offline
  • Forum Nutzer
  • Forum Nutzer
More
01 Jan 2018 18:45 #51963 by alpenkreuzer
Justierung der Spindelmuttern was created by alpenkreuzer
Moin allerseits!

Nachdem mir nun vor einigen Tagen - nach mehreren von mir ignorierten "Ankündigungen" - meine Steppi 2/420 den Dienst aufkündigte, sprich: die Y-Achse stotterte bzw. immer wieder komplett stehenblieb, habe ich nach einem Tag Frustrationspause angefangen, die Fräse Schritt für Schritt zu zerlegen, um eine General-Inspektion durchzuführen.

Da X- und Z-Achse nach wie vor einwandfrei arbeiteten, die Y-Gewindespindel rechts (vom Notaus gesehen) sich im stromlosen Zustand leicht, aber merklich, in der Höhe bewegen ließ und auch Klackergeräusche zu hören waren (als wenn die Spindel an irgendetwas Hartem anstieß, war mir eigentlich klar, daß die Spindelmutter wohl "hinüber" war.
Auf Verdacht habe ich dann erst mal zwei nachstellbare Spindelmuttern bestellt, weil ich bei dieser Gelegenheit gleich die Spindelmuttern tauschen wollte.

In einem weiteren Beitrag habe ich über diese "Tuning-Maßnahme" ausführlich berichtet

Das Ergebnis der Komplett-Zerlegung war aber nicht so enttäuschend, wie ich befürchtet hatte: die linke Spindelmutter hatte sich irgendwann ein klein wenig gelockert. Zwar habe ich in den letzten Monaten immer wieder auch die Befestigung der Spindelmutter auf festen Sitz überprüft und die Befestigungsschraube immer wieder nachgezogen.
Das war aber vermutlich sogar kontraproduktiv: die Spindelmutter sass immerhin noch so fest, daß ich mit jedem Nachziehen der Befestigungsschraube die Spindelmutter mitdrehte, sodaß sie schließlich nicht mehr parallel zur Außenkante/Arbeitsfläche saß, sondern in einem leichten Winkel dazu. Und das führte (neben einem defekten Zahnriemen, was ich erst später bemerkte) nun ebenfalls zu Blockaden beim Verfahren.

Also, ganz wichtig: beim Arbeitsschritt 4.5 (Y-Spindelmutter ausrichten) UNBEDINGT darauf achten, daß die in der Bauanleitung unter Schritt 4.5 gezeigten Abstände "x" und "y" ABSOLUT GLEICH sind.

Nach der Ausmittelung des Muttern-Spiels die Spindelenden mit gleich hohen Holzstücken



(die den Abständen "x" bzw."y" entsprechen) unterstützen, festhalten und dann die Befestigungsschraube der Spindelmutter LEICHT festziehen, sodaß die Spindel sich nicht mehr verdrehen kann. Gleichzeitig kontrollieren, ob die Portalwangen auch wirklich rechtwinklig zur Spindelachse stehen



Endgültig angezogen werden die Befestigungsschrauben nach komplettem Zusammenbau und dabei abwechselnden Fahrten des Portals an die vordere bzw. hintere Endposition.

Ansonsten bleibt festzuhalten, daß sich der Abrieb der Eloxalschicht nach genau einem Jahr - allerdings mit Sommerpause - durchaus in Grenzen hält, aber doch schon sichtbar ist.

Ebenfalls sollte das Einstellen der Rollenführungen OHNE eingedrehte Gewindespindel erfolgen; allerdings zusätzlich zu Arbeitsschritt 4.4 noch einmal SEHR gründlich, nachdem der Grundrahmen und Portal zusammengebaut und das Portal sich auf den Laufschienen befindet. Durch Hin- und Herschieben des Portals auf den Laufschienen kann man sehr gut fühlen, ob die Vorspannung stimmt oder auf einer Seite zu stramm oder zu locker ist. Das kann man im Stadium 4.4. der Bauanleitung so genau nicht!

Gruss Michael

begonnen mit 420/2, Alu-Fräse "KARLA" (noch im Bau)
EstlCam mit Arduino NANO, WinPC-NC USB
Kress, QCAD, Fusion 360, Inventor, Winghelper

This message has attachments images.
Please log in or register to see it.

The following user(s) said Thank You: tartuff, Andys1957, Jens

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
27 Mar 2019 22:54 #56181 by MikeRD03
Replied by MikeRD03 on topic Justierung der Spindelmuttern
Hi Michael,

Den Vorgang der Ausrichtung kann man wesentlich einfacher gestalten. Da ich gerade auf einstellbare Spindelmuttern umgestellt habe, bin ich gut in der Übung. :-) Er genügt die Spindelmuttern direkt fest zu ziehen und mit der eingedrehten Spindel die Lage erst einmal pi mal Daumen auszurichten. Dann das Portal in seine Führung rein und die Spindel bis direkt vor das Lager fahen. Am Lager selbst wird dann fein ausgerichtet and dann einfach reinstecken- fertig

SC M.500 | 2,2kW Spindel G-Penny | Mach4 über Ethernet Smoothstepper

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
31 Dec 2022 10:50 #62803 by Eddix
Replied by Eddix on topic Justierung der Spindelmuttern
Hallo zusammen,

solche Beiträge sind absolut wertvoll und hilfreich - dafür VIELEN DANK. Mir steht die Umrüstung auf die einstellbaren Spindelmuttern (X-Achse und Y-Achse) bevor. Jemand der das schon erfolgreich durchgeführt hat, kann am besten aufzeigen, welcher Weg optimal ist. Für mich stellt sich noch die für Frage, wie man das Spiel am besten nachstellt. Ist die Einstellschraube überhaupt erreichbar, ohne alles zerlegen zu müssen?

Gruß

Eddix

Stepcraft V2 840-Bausatz mit Parallel-Modul___Estlcam 11___ AMB FME-1 1050 DI

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
02 Jan 2023 22:06 - 02 Jan 2023 22:09 #62808 by andileibi
Replied by andileibi on topic Justierung der Spindelmuttern

Eddix wrote: Jemand der das schon erfolgreich durchgeführt hat, kann am besten aufzeigen, welcher Weg optimal ist.....


Ich bin soeben mit dem Verbau der Einstellbaren Spindelmuttern für die Z- und X-Achse fertig geworden. Die Y-Achse habe ich schon vor längerer Zeit im Zuge der Montage des Performance Kit's nachgerüstet.

Im Großen und Ganzen ist nicht viel dabei nur halt viel Schrauberei bis man an den X/Z Verbinder kommt....

Zum Einstellen der Einstellschraube (Vorspannung) kommt man im zusammengebauten Zustand aber die hat bei mir schon gepasst.
Bezüglich dem Ausrichten der Spindelmutter (Parallelität zur Achse) habe ich die Spindelmuttern erstmal nur Handfest angezogen. Im zusammengebauten Zustand bin ich dann die jeweilige Achse in die Mitte gefahren damit sich die Spindelmutter exakt parallel ausrichtet. Zum Befestigen habe ich eigene Bohrungen in den Profilen damit ich mit einem langen Inbusschlüssel zur Schraube für die Spindelmutter komme.

Das Vorgehen mit den Bohrungen hat sich auch für die Rolleneinstellung bewährt, das ist hier beschrieben. www.stepcraft-systems.com/forum/betrieb/6808-spiel-an-der-spindelhalterung#60347
Last edit: 02 Jan 2023 22:09 by andileibi.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
04 Jan 2023 08:07 #62811 by Eddix
Replied by Eddix on topic Justierung der Spindelmuttern
@andileibi

Vielen Dank für die Hinweise und Anregungen. Ich werde mich kommende Woche damit beschäftigen und bin guter Dinge, dass es keine Probleme geben wird.

Stepcraft V2 840-Bausatz mit Parallel-Modul___Estlcam 11___ AMB FME-1 1050 DI

Please Log in or Create an account to join the conversation.

More
29 Jan 2023 18:14 #62906 by Eddix
Replied by Eddix on topic Justierung der Spindelmuttern
Hallo zusammen,
im Anhang eine kleine Fotodokumentation zum Wechsel der Spindelmuttern Y-Achse.

Stepcraft V2 840-Bausatz mit Parallel-Modul___Estlcam 11___ AMB FME-1 1050 DI

This message has an attachment image.
Please log in or register to see it.

Please Log in or Create an account to join the conversation.

Powered by Kunena Forum

© 2022 STEPCRAFT GmbH & Co. KG

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.